Der Eröffnungstanz - ja wie denn nun?

 

Sind Sie auch auf der Suche nach dem perfekten Eröffnungstanz für Ihre Hochzeit? Oder wissen Sie noch gar nicht genau, ob Sie überhaupt einen solchen tanzen werden? Zu diesem Thema gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Manche behaupten ein Wiener Walzer ist Pflicht. Andere sagen: "Wenigstens ein langsamer Walzer!" Jeder sagt etwas anderes...

 

Wir meinen: Lassen Sie sich nicht verrückt machen ;-)

 

Es gibt hier keine Pflicht und keine No-Gos. Es ist schließlich Ihre Hochzeit und auch Ihr erster Tanz. Nicht der Tanz der Schwiegermutter oder des Tanzlehrers. Sie alleine bestimmen, was getanzt wird. Ein Walzer ist toll, na klar. Aber haben Sie zum Beispiel bedacht, dass es gar nicht so einfach ist in einem Brautkleid einen Wiener Walzer zu tanzen? Was in Jeans und T-Shirt noch gut geklappt hat, ist dann vielleicht "in voller Hochzeits-Montur" nahezu unmöglich. Und oftmals sind es die Männer, denen beim Gedanken an den Eröffnungstanz die Schweißperlen auf die Stirn treten.

   

Was ist denn nun der beste Eröffnungstanz für eine Hochzeit? Gibts es so etwas überhaupt? Viele Hochzeitspaare machen aus der Not eine Tugend und wählen zunächst mal ein Lied aus, mit dem sie persönlich etwas verbinden. Anschließend schauen Sie im Internet oder fragen bei Ihrer örtlichen Tanzschule nach, welche Tanzschritte sich auf das ausgewählte Musikstück tanzen lassen. Eine sehr gute Seite dazu gibt es hier: www.tanzmusik-online.de. Und wenn Ihnen so ganz und gar kein Lied einfallen will, dann haben wir hier einige Vorschläge. Wenn Sie dann ein Lied gefunden haben - "Ihr Lied" - dann ist es ganz egal, welcher Tanz es ist. Es ist Ihr perfekter Eröffnungstanz, mit dem SIE etwas verbinden und bei dem das Gefühl stimmt. Und darauf kommt es an!

 

Immer beliebter: der ganz andere und individuelle Eröffnungstanz

 

Kennen Sie die beliebten "etwas anderen" Eröffnungstanz-Videos? Diesen Trend gibt es seit einigen Jahren und auch wir finden diese Idee super. Denn hier kommt es nicht darauf an 3 Minuten lang einen Walzer-Schritt perfekt durchzuhalten, sondern die Überraschung der Hochzeitsgäste und der Spaß stehen im Vordergrund. Sie können die Musik und Bewegungen selbst aussuchen und es ist nicht so dramatisch, wenn doch eine Kleinigkeit schief geht. Niemand weiß ja, wie es "richtig" hätte aussehen müssen ;-) Hip-Hop, House, Rock 'n Roll - alles ist erlaubt. Sie können sich die Musiktitel selbst zusammenschneiden, Ihre Tanzschule fragen oder sich auch an uns wenden.

 

Meist geht es für 30-40 Sekunden mit einem Walzer oder einer Ballade los und dann passiert es: Anscheinend versagt die Technik, der CD-Player hängt oder die Band vergisst plötzlich wie der Song weiter geht. Das Brautpaar guckt fragend in die Runde... Was zunächst nach einer peinlichen Situation aussieht, ist natürlich geplant - und dann geht es los... Aber sehen Sie selbst... Hier mal zwei Beispiele :-)

   

 
 

Checkliste für die Hochzeit - wann die Band buchen?

 

Weitere Tipps rund um die Hochzeit finden Sie hier!

 

Spiele zur Hochzeit – muss das sein?

 

Die Trauung – diese Songs empfehlen wir!